Starkes Stück - Shampoo als festes Produkt

© de nise AdobeStock 374962257
Augen auf beim Seifenkauf! Haarseife ist nicht gleich festes Shampoo, hier kann man ganz ordentlich ins Fettnäpfchen treten. Denn tatsächlich kann die regelmäßige Benutzung einer Haarseife zu einem „Beschweren“ der Mähne und sogar zu einer fettigen Optik führen. Ursachen dafür sind Fette/Öle und Laugen, die die Basis von Seifen bilden. Die Haar- und Wasserqualität spielt dabei ebenfalls eine Rolle. Weil ein solches Erscheinungsbild nicht Sinn der Sache ist, wird zur Anwendung einer „sauren Rinse“ nach dem Haarewaschen geraten. Bei Haarseifen empfinden viele auch die Schaumbildung, im Vergleich zu Flüssigshampoos, als nicht ausreichend.
Etwas anderes dagegen sind die „festen Shampoos“, die kompakten Pendants zu den „flüssigen“. Ihnen wurde einfach das Wasser entzogen, ansonsten haben sie die gleichen Eigenschaften wie herkömmliche Haarwaschmittel. Auf Komfort muss man als Nutzer nicht verzichten, die festen Shampoos schäumen wie gewohnt und es gibt sie mittlerweile in vielen, auf die Bedürfnisse der Haare abgestimmten, Variationen – für strapazierte, dünne, glanzlose, fettige, trockene … Haare – die Auswahl ist groß.
Sehr praktisch ist, dass die Festen platzsparender sind, was auf Reisen und in der Sporttasche ein großer Vorteilist. Sie laufen beim Transport nicht aus, sind handgepäcktauglich sowie merklich ergiebiger. Diese Ergiebigkeit macht den teils auf den ersten Blick höheren Preis wett. Vor allem, wenn man auf eine trockene Aufbewahrung achtet, sind feste Shampoos langlebiger als ihre abgefüllten flüssigen Kollegen und schonen auf Dauer den Geldbeutel.
Im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit haben die Shampoo-Stücke sowieso unschlagbar die Nase vorn. Sie enthalten keine Konservierungsstoffe und haben keine Plastikverpackungen; ein wesentlicher Beitrag zur Müllvermeidung. Übrigens: Auch Hair-Conditioner (Haarspülung), gerne verwendet, um die Kämmbarkeit zu verbessern und die Pflege zu vervollständigen, ist bereits in fester Form erhältlich. Nach dem gleichen Prinzip wie beim Shampoo wurden diese Produkte dehydriert.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel

  • Was tun bei Durchfall?

    Was tun bei Durchfall?

    Durchfall, medizinisch auch Diarrhö genannt, ist unangenehm, aber meistens schnell wieder vorbei. Die meisten Erwachsenen sind hin und wieder davon betroffen, Kinder etwas häufiger.

  • L-Arginin – für Muskeln und Libido

    L-Arginin – für Muskeln und Libido

    „Milch macht müde Männer munter“ – so lautet ein Werbeslogan aus den 50er Jahren, was zu beweisen wäre. Doch ein Körnchen Wahrheit steckt bekanntlich in jedem Stereotyp.

  • Meilensteine in der Medizin - Das EKG

    Meilensteine in der Medizin - Das EKG

    Ein Elektrokardiogramm (EKG) zeichnet die Aktivität des Herzmuskels auf. Genauer gesagt laufen die Aktivitäten des Herzmuskels mit einer Anzahl elektrischer Signale ab, die wiederum vom EKG empfangen werden.

  • Zuviel Salz schwächt das Immunsystem

    Zuviel Salz schwächt das Immunsystem

    Salz ist lebenswichtig – denken wir nur an die Verwendung in der Medizin in Form von Kochsalzlösung, die bei Infusionen verwendet wird, um Blutverluste auszugleichen. Doch wie viel Salz ist zu viel?

  • Muskelkrämpfe: Gründe und Gegenmaßnahmen

    Muskelkrämpfe: Gründe und Gegenmaßnahmen

    Wenn die Muskulatur plötzlich krampft, ist das schmerzhaft und vor allem nachts extrem störend. Von krampfenden Muskeln um den Schlaf gebracht zu werden, möchte man sich natürlich am liebsten ersparen.

  • Grillen geht auch gesund

    Grillen geht auch gesund

    Schönes Wetter und warme Temperaturen laden zum Grillen ein. Meist denkt man dabei zuerst an Fleisch und Würste mit Salat, maximal als Beilage. Es gibt aber genügend Alternativen.

  • Heilfasten – Darmentleerung mit Glaubersalz

    Heilfasten – Darmentleerung mit Glaubersalz

    Das klassische Fasten hat eine sehr lange Tradition und gilt als ganzheitliche Erfahrung, bei der sich Menschen in ihrer Einheit aus Körper, Geist und Seele erfahren können. Ursprünglich wurde dieser, über einen bes

  • Reef Safe – Sonnenschutz, der dem Meer nicht schadet

    Reef Safe – Sonnenschutz, der dem Meer nicht schadet

    Die Meere leiden unter immer mehr Mikroplastik und anderen Schadstoffen; die wichtigen Korallenriffe sind gefährdet oder beginnen bereits abzusterben. An diesem Problem ist der Mensch nicht ganz unbeteiligt.