Weihnachtliche Duftöle

© Madeleine Steinbach AdobeStock 304546425
Die Weihnachtszeit verbinden viele Menschen mit ganz bestimmten Gerüchen. Nicht umsonst ist häufig vom typischen Weihnachtsduft die Rede. Klassische Bestandteile dieses Weihnachtsduftes sind winterliche Teesorten, Backzutaten, die fertigen Plätzchen und letzten Endes auch der Duft der Tannennadeln von Adventskranz und Weihnachtsbaum.
Für die richtige Adventsstimmung oder Vorfreude auf das Fest kann man gerade beim Raumduft auch mit entsprechenden Duftölen ganz einfach nachhelfen. Die Bandbreite an erhältlichen Sorten ist groß. Mandel, Zimt, Vanille und Orange sind Klassiker unter den vorweihnachtlichen Düften. Zusätzlich gibt es Kombinationen von Duftnoten, die die Bestandteile "Weihnachten" oder "Winter" bereits im Namen tragen. Bei der großen Auswahl findet sicher jeder seinen liebsten Weihnachts-Raumduft.
Unterscheiden muss man dabei jedoch zwischen synthetischen Ölen und solchen, die direkt aus den Pflanzen gewonnen werden, so zum Beispiel Orange, Tanne, Vanille und Zimt.
Für den ganz persönlichen Lieblingsduft kann man sich aus hochwertigen Ölen eigene Mischungen für die Duftlampe zusammenstellen. Es gibt aber auch fertige Kombinationen, die bereits verschiedene Duftnoten enthalten. Welche man hier vorzieht, bleibt letzten Endes jedem selbst überlassen.
Verdampft werden die Duftöle, indem man in die entsprechende Schale der Duftlampe etwas Wasser füllt, einige Tropfen Öl dazugibt und dann die Kerze bzw. das Teelicht der Lampe anzündet. In aller Regel braucht man nur wenige Tropfen Duftöl, genaue Mengenangaben finden sich aber meistens auf der Flasche.

Weihnachtliche Duftöle wecken nicht nur Vorfreude auf das Fest. Wenn man echte ätherische Öle benutzt, wirken diese auch wohltuend auf Körper und Geist. Orangenduft ist beispielsweise entspannend, Vanille wirkt beruhigend, fördert darüber hinaus aber auch die Konzentration. Weißtanne zählt zu den entspannenden Düften. Einige dieser Düfte werden bereits seit Langem auch in der Aromatherapie eingesetzt.
Um ganz sicher in den Genuss der Vorteile eines Duftöls zu kommen, sollte man beim Kauf auf die Qualität achten. Qualitativ minderwertige Öle können im schlimmsten Fall sogar für Beschwerden sorgen, anstatt Entspannung und Vorfreude zu bringen.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel

  • Unreine Haut in der Schwangerschaft

    Unreine Haut in der Schwangerschaft

    Als ob man als werdende Mutter nicht schon genug „Opfer“ bringen würde – schätzungsweise an die 40 Prozent der Angehörigen dieser Personengruppe entwickeln zudem Hautprobleme.

  • Erste Hilfe bei Wespenstichen

    Erste Hilfe bei Wespenstichen

    Sommer – Sonne – Wespenstich! Die Gemeine Wespe (Vespula vulgaris) macht ihrem Namen alle Ehre. Sie scheinen nach dem Grundsatz „Angriff ist die beste Verteidigung“ zu handeln.

  • Kinesio-Tapes: Linderung am laufenden Band

    Kinesio-Tapes: Linderung am laufenden Band

    Bei Muskelverspannungen, -zerrungen und -schmerzen dürfen wir es jetzt bunt treiben. Kinesio-Tapes gibt es in vielen Farben und finden immer häufiger Anwendung in der Physiotherapie und anderen Bereichen.

  • So bleiben die Blutgefäße in Form

    So bleiben die Blutgefäße in Form

    Elastizität heißt das „Zauberwort“, wenn es um den Erhalt der Jugendlichkeit im weitesten Sinne geht: Elastische Haut, „elastische“ Gedanken und nicht zuletzt elastische Blutgefäße.

  • Erste Hilfe bei Insektenstichen

    Erste Hilfe bei Insektenstichen

    Insektenstiche sind eine unangenehme Begleiterscheinung der warmen Jahreszeit. Je nachdem, mit welchen Insekten man es zu tun hat, ist das Risiko, gestochen zu werden, unterschiedlich groß.

  • Fettige Haut, unreine Haut – gibt es da einen Unterschied?

    Fettige Haut, unreine Haut – gibt es da einen Unterschied?

    Unstrittig ist ein Zusammenhang zwischen unreiner und fettiger Haut – das Erste bedingt nicht selten das Zweite. Dennoch besteht ein wesentlicher Unterschied.

  • Musik hören, um Stress zu bewältigen

    Musik hören, um Stress zu bewältigen

    Musik ist seit langer Zeit quer durch Kulturen und gesellschaftliche Schichten ein wichtiger Bestandteil des Lebens und aus dem Alltag kaum wegzudenken. Dabei hat sie auch nachweislich positive Effekte.

  • Ernährung bei Hitze

    Ernährung bei Hitze

    Sommerzeit hat mit vielen Sonnenstunden und langen warmen Abenden so einige Vorzüge. Für den Körper ist Hitze jedoch auch eine besondere Herausforderung. Um die Körpertemperatur im richtigen Bereich zu halten, läuft